Zum Inhalt springen

Digitalisierung in der Steuerberatung

Avatar of Lena Denter Lena Denter - 17. Mai 2017 - Steuerberatung, Digitalisierung

Fotolia_122241175_XS.jpg


Nichts hat unsere Welt innerhalb kurzer Zeit so verändert wie der Siegeszug der Computer in den vergangenen vier Jahrzehnten. Immer neue Entwicklungen sorgen für enorme Fortschritte im Bereich der Digitalisierung. Mobile Endgeräte als wahre Alleskönner, Social Media und Clouds stehen für diesen enorm beschleunigten Wandel - sowohl im privaten Alltag als auch in der Arbeitswelt. 

Schlanke Prozesse sind ein Gewinn für beide Seiten

In unserer Kanzlei stellt die Digitalisierung ein essentielles Tätigkeitsfeld mit eigenen Beauftragten dar. Für uns bedeutet Digitalisierung mehr als das reine Projizieren des Papiers auf den Bildschirm. Sie ist zu einem Hauptpfeiler unseres Qualitätsanspruchs geworden. Interne Prozesse und ganz besonders der Kontakt zu unseren Mandanten laufen mittlerweile fast ausschließlich papierlos ab. In der Steuerberatung ist die Digitalisierung nicht mehr wegzudenken. Das bringt auch Steuerberater Stefan Lami in seinem Blog zu Themen der Kanzleientwicklung zum Ausdruck: „Wenn ein Thema derzeit die Steuerberatungsbranche beherrscht, dann ist es die Digitalisierung“.1
Gerade in der Steuerberatung sind automatisierte und digitalisierte Abläufe ein Segen. Verstopfte Regale mit endlosen Papierakten und Ordnern, die eine effiziente und schnelle Bearbeitung erschweren, sind hiermit hinfällig. Für unsere Mandanten ist die digitale Form der Datenübermittlung ein Gewinn an Effizienz und Zeit. Vorbei sind die Zeiten der unzähligen Kopien von Belegen und Rechnungen. Das mühsame Schleppen von Ordnern gehört zum Glück ebenfalls der Vergangenheit an. Regelmäßig berichten unsere Mandanten von dieser enormen Erleichterung und freuen sich über die schlanken und ressourcenschonenden Prozesse.

Die Zukunft hat begonnen

Das betont auch die DATEV in ihrem Artikel „Die Zukunft der Digitalisierung“: Steuerkanzleien und ihre Mandanten realisieren die Möglichkeiten der Digitalisierung zur Effizienzsteigerung.2 Ein weiterer Vorteil entsteht auch bei der eigentlichen Bearbeitung digitalisierter Belege. An dieser Stelle erwähnt Lami den Begriff der „Automatisierung“, wo sich seinen Worten nach erst die „echte Revolution“ abspielt. Erst wenn Datensätze schon digital zur Verfügung stehen und dann auch digital verarbeitet werden, entsteht der synergetische Nutzen.1
Die Vorzüge der Digitalisierung sind also nicht nur vielversprechend, sondern heute auch nahezu unerlässlich. Umso erstaunlicher ist es, dass in zahlreichen Kanzleien die Digitalisierung noch keine Selbstverständlichkeit ist, obwohl an ihr kein Weg vorbeiführen wird.
Unsere Kanzlei hat sich frühzeitig auf diesen Weg gemacht mit dem Ziel effizienter Arbeits- und Kommunikationsprozesse zum Wohle unserer Mandanten.

Unsere Quellen zu diesem Artikel

Lami, Stefan (17.05.2016): Automatisierung und Digitalisierung in der Steuerberatung
  http://stefanlami.com/content/inhalte/was_macht/themen/strategie/automatisierung_und_digitalisierung    _in_der_steuerberatung/index_ger.html (abgerufen am 23.03.2017)

2 Datev (07.10.2016): Die Zukunft der Digitalisierung
  https://www.datev.de/web/de/m/presse/pressemeldungen/meldungen-2016/die-zukunft-der-      digitalisierung/ (abgerufen am 23.03.2017)

 

 

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

Newsletter

    Autoren

    Heiko Nett
    Jonas Brüdern
    Lena Denter
    Julia Fuß
    Matthias Garrn

    Schlagwörter

    Buchhaltung
    Steuerberatung
    Beratung
    Apps
    Beratung
    Digitalisierung
    DATEV
    Duales Studium
    Arbeitswelt