Zum Inhalt springen

Beratung bei der Unternehmensnachfolge

Nachfolge.jpg

Die Übergabe des Unternehmens optimal gestalten

Die Übergabe des Betriebs stellt eine große Herausforderung an die beteiligten Unternehmer dar – unabhängig davon, ob der Wechsel innerhalb einer Familie an die nächste Generation oder an fremde Personen erfolgt. Konflikte und unterschiedliche Erwartungen zwischen den Generationen sowie emotionale Hürden erschweren den ohnehin komplexen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Prozess. Insbesondere in der Phase der Unternehmensübergabe sollten Sie daher die Unterstützung eines unparteiischen, externen Beraters in Anspruch nehmen, um die beste Lösung für alle Beteiligten und das Unternehmen selbst zu erzielen. Eine Vielzahl von steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen ist optimal zu lösen; ein externer Berater kann potentielle Konflikte innerhalb der Familie frühzeitig vermeiden. Wir als Ihre Steuerberater sind als Kenner des Unternehmens sowie oft auch als langjährige Wegbegleiter der Unternehmensführung Ihre kompetenten Ansprechpartner rund um die Betriebsübergabe. Ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Übergabe ist, dass Sie die Unternehmensnachfolge frühzeitig planen und sich genügend Zeit für die Vorbereitung nehmen. Nur bei rechtzeitiger Planung können die zahlreichen Aspekte und Gegebenheiten einer erfolgreichen Übergabe ausreichend abgewogen und die notwendigen Schritte umgesetzt werden.

Auf Seite des Übergebers sind insbesondere folgende Fragestellungen zu beachten:

  • Übergabeform: Soll die Übergabe (teil-)entgeltlich, unentgeltlich oder gegen Erbringung einer Versorgungsleistung erfolgen?
  • Rente, Eigenvorsorge: Wie kann die Versorgung des Übergebers bzw. Schenkers in Zukunft sichergestellt werden?
  • Werden die betrieblichen Schulden vom Übernehmer bzw. Beschenkten übernommen?
  • Steuerliche Optimierung (Rechtsform): Soll die bisherige Rechtsform beibehalten werden?
  • Optimale Vorbereitung des Betriebes aus strategischer, organisatorischer, betriebswirtschaftlicher, finanzieller und technischer Sicht
  • Fragen des Erbschaftsteuerrechts: Ist eine erbschaftsteuerliche Begünstigung bei dem Betriebsübergang gegeben?
  • Frühzeitige operative Einbindung des Nachfolgers: Einarbeitung und Mitwirkung in der Geschäftsführung.

Auf Seite des Übernehmenden sind folgende Aspekte zu erwägen:

  • Persönliche und fachliche Voraussetzungen: Erfüllt der Nachfolger die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen?
  • Professionalität in der Unternehmensführung: Ist der Nachfolger auf die Übernahme der Geschäftsführung vorbereitet?
  • Rechtsformfragen in steueroptimierender Hinsicht
  • Ganzheitliche Unternehmensanalyse hinsichtlich Strategie, Personal und Organisation
  • Technische Ausstattung: Sind neue Investitionen notwendig?
  • Finanzierung, Bonität, Rating
  • Marktsituation und –aussichten

Bei guter Planung bietet die Unternehmensübergabe für die beteiligten Unternehmer Chancen, das Unternehmen in jedweder Hinsicht für eine erfolgreiche Zukunft zu optimieren. 

Wir als Steuerberater beraten Sie auch bei der Unternehmensnachfolge